Alexander Stannigel www.alexander-stannigel.eu

Three Diamonds — Foray into NASCAR

Seit 2008 bastelte ich — mit einigen kleineren und größeren Pausen — an NASCAR Templates von Mitsubishi Modellen für die drei nationalen NASCAR-Serien — Ganz nach dem Vorbild Toyotas und deren Camry-Modellen in Cup & National Series sowie Toyota Tundras in der Truck Series.

Ich hatte natürlich vorher schon ein erstes Carisma-Template zusammengeschustert — wie für mein Nortel- und das erste Vogtlandradio-Fahrzeug — aber das war letztlich nur ein Ford Taurus-Template mit neuen Decals für Front- und Heckleuchten. Die hatte ich zudem einfach von Fotos auf das Template gezerrt und notdürftig überarbeitet. Die Glanz/Schatten-Effekte (Highlight/Shading) lies ich nahezu unangetastet, so dass bei dem Mitsubishi Carisma I doch noch immer der eigentliche Ford Taurus erkennbar war. Lediglich die Lüftungsgitter und Tapes dafür hatte ich selbst neu texturiert.

  Sechs Autos stellen sich zum Mitsubishi Logo zusammen. Sechs Autos stellen sich zum Mitsubishi Logo zusammen. → Bild vergrößern

Für die neuen Carisma II und Raider-Templates habe ich die Decals hingegen von Grund auf selbst gezeichnet ebenso wie die Lüftungsgitter und deren Tapes. Glanz und Schatten habe ich ebenso größtenteils vollständig neu erstellt, so dass sie auch tatsächlich zu den Autos passen, die sie darstellen. Durch gezieltes Highlight & Shading der Texturen können die Fahrzeuge speziell in NASCAR Racing 2003 selbst einen höheren Detailreichtum nachbilden, als die 3D-Modelle eigentlich haben.

Auch im Jahre 2010 ist NASCAR Racing 2003 Season weiterhin die alles in allem beste Möglichkeit NASCAR am eigenen PC zu erleben. iRacing wird zwar ständig aktualisiert und erweitert und deren Modellen liegen im Gegensatz zu den NR2003-Mods offizielle Lizenzen zugrunde, so dass die Grafik-Engine natürlich 7 Jahre jünger ist und die Fahrzeuge wesentlich akkurater modelliert sind. Allerdings ist iRacing ähnlich dem ganzen MMORPG-Unfug Abo-pflichtig, was mir als Wochenend- und Gelegenheitsfahrer nun völlig zuwieder ist. Desweiteren bringt es keine Pluspunkte, eigene Liveries nicht in die Simulation einbringen zu können.

  Sechs Autos stellen sich zum Mitsubishi Logo zusammen. Sechs Autos stellen sich zum Mitsubishi Logo zusammen. → Bild vergrößern

nach oben
© Alexander Stannigel, 2002 – 2017
Impressum | Haftungsausschluss | Kontakt | Sitemap | Galerien | Suche | Übersetzen
powered by Mami&Papi, 1&1, W3C, PHP, MySQL, SelfHTML, Yahoo!, u.a.

Valid HTML 4.01! Valid CSS!